Ab 1. Juni 2019 – Aus vitasynCare wird Sovelio
vitasynCare

vitasynCare

Unsere
Leistungen

Unsere Leistungen im Bereich HomeCare

Die Versorgung von Patienten zu Hause
oder in Pflegeeinrichtungen

Die Fritz Apotheke bietet im Bereich HomeCare und Integriertes Versorgungsmanagement umfassende Leistungen an. Unser Angebot richtet sich an Patienten, die nach einer Erkrankung bzw. einem Klinikaufenthalt intensive häusliche Pflege benötigen.

Seit mehr als 10 Jahren bieten unsere verantwortungsvollen und hochqualifizierten Mitarbeiter Gesundheitsdienstleistungen in Ihrer Nähe.

Ein wachsendes und engagiertes Team von Apothekern, spezialisierten Pflegekräften und Ökotrophologen steht für Ihre Aufgaben und Aufträge bereit. Unsere Casemanager begleiten und unterstützen alle Beteiligten bei der Umsetzung und der Sicherung der ärztlichen Therapieentscheidung.

Dabei bilden für uns folgende Aspekte eine Einheit:

  • die Qualität der Patientenversorgung
  • die organisatorische Entlastung der Ärzte und Pflegekräfte
  • die wirtschaftliche Vernunft
Arzneimittelversorgung (Fritz Apotheke)

Die Fritz Apotheke beliefert Praxen, Pflegeheime und Patienten mit dem gesamten Sortiment einer Offizin-Apotheke. Selbstverständlich beziehen wir im Rahmen unserer herstellerneutralen pharmazeutischen Beratung einen Arzneimittelinteraktionscheck und Nebenwirkungsmanagement mit ein.

Eine besondere Spezialisierung und Expertise bieten wir Ihnen in den Bereichen Ernährungstherapie, Wundversorgung und Schmerztherapie.

Ernährungsmanagement

Mangelernährung stellt ein ernstzunehmendes Problem bei der Behandlung von chronisch Kranken, wie Krebspatienten, Dialysepatienten und Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen dar. Als Folge werden Therapien schlechter vertragen und müssen teilweise sogar unterbrochen oder abgebrochen werden. Dies kann mit einer ungünstigeren Prognose einhergehen. Auch geriatrische Patienten sind häufig mangelernährt. Eine Malnutrition frühzeitig zu erkennen, um eine Ernährungstherapie zielgerichtet, adäquat und zeitnah einzuleiten, ist daher sehr wichtig. Häufig reicht der Einsatz von Trinknahrung aus, um ein bestehendes Energie- und Nährstoffdefizit auszugleichen. Bei Schluckstörungen, neurologischen Erkrankungen oder anhaltender Anorexie sind Ernährungstherapien mit Magen- oder Dünndarmsonden zu empfehlen. Parenterale Ernährung sollte vor allem bei Patienten mit Erkrankungen im Gastrointestinaltrakt oder in hochmangelernährten Zuständen als Folge einer stark eingeschränkten oralen Nahrungsaufnahme eingeleitet werden.

Unsere Leistungen

  • Ermittlung des Ernährungszustands
  • Erstellung von Energie- und Nährstoffbilanzen
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Ernährungstherapie
  • Überleitungsmanagement aus der Klinik (inkl. Rehatechnik)
  • Belieferung mit Zusatznahrungen (anbieterunabhängig)
  • Belieferung mit Sondennahrung und entsprechendem Applikationszubehör
  • Belieferung mit parenteraler Ernährung und Infusionszubehör
  • Bei Bedarf individuelle Herstellung von parenteraler Ernährung im Sterillabor
  • Kompetente Schulung von Pflegediensten, Patienten und Angehörigen durch unseren Außendienst
  • Betreuung und Dokumentation von Infusions- und Ernährungstherapie
  • Hausbesuche auf Wunsch durch unsere Ernährungswissenschaftler (bei Bedarf inkl. BIA-Messungen)
Wundmanagement

Chronische Wunden stellen ein unterschätztes Problem dar: Bis zu 2,7 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Wunden. Dabei stehen der Dekubitus, der gefäßbedingte Ulcus cruris sowie das diabetische Fußsyndrom zahlenmäßig im Vordergrund. Zusätzlich können auch Operations- und Tumorwunden einer fachgerechten Behandlung bedürfen. Ist eine Heilung nicht möglich, stehen Sicherung der Lebensqualität, Geruchs- und Exsudatmanagement sowie Schmerzlinderung im Fokus.

Unsere Leistungen

  • Begutachtung von Wunden durch ICW®-zertifizierte Pflegekräfte
  • Wunddokumentation gemäß geprüfter Leitlinien
  • Erstellung eines Therapievorschlages
  • Beratung von Ärzten, Pflegekräften, Patienten und Angehörigen
  • Intensive Kooperation mit Pflegeheimen
  • Kurzfristige Belieferung des Patienten mit Produkten zur speziellen Wundtherapie
  • Vermittlung von ICW®-zertifizierten Pflegekräften
  • Intensivierung der Betreuung bei Komplikationen
  • Anleitung pflegender Angehöriger
Schmerzmanagement

Schmerzen sind ein bedeutendes gesundheitliches Problem, das eine Vielzahl von Menschen betrifft. Deshalb hat die medikamentöse Schmerztherapie einen hohen Stellenwert. Eine optimale Schmerzversorgung ist, vor allem für schwerstkranke, chronisch kranke, multimorbide und sterbende Patienten wichtig. Die Betroffenen benötigen ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept, damit das Ziel einer verbesserten Lebensqualität erreicht werden kann. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die lückenlose Versorgung von Schmerzpatienten durch individuelle Beratung und zeitnahe Belieferung sicherzustellen.

Unsere Leistungen

  • Beratung von Ärzten, Pflegekräften, Patienten und Angehörigen
  • Plausibilitätsprüfung, Kompatibilitätsprüfung, Interaktionscheck
  • Therapiebeginn innerhalb kürzester Frist
  • Beratung und Einweisung in elektronische PCA-Infusionspumpen
  • Herstellung von Schmerzkassetten im Reinraumlabor (GMP)
  • Pool elektronischer PCA-Infusionspumpen verfügbar
Versorgungsmanagement

Wir bieten Ihnen eine teamorientierte, multiprofessionelle Organisation und übernehmen die Informationsvermittlung zwischen allen beteiligten ambulanten oder stationären Versorgungsbereichen. Dadurch garantieren wir eine geplante und abgestimmte Überleitung der Patienten.

Entlass-/Überleitmanagement

Die lückenlose Anschlussversorgung

Versorgungsbrüche zeigen sich besonders häufig beim Übergang vom stationären in den ambulanten Bereich. Sie führen zu unnötiger Belastung der Betroffenen und Angehörigen und erhöhen durch die damit verbundenen "Drehtüreffekte" die Kosten im Gesundheitswesen. Dabei muss ein effizientes Entlassungsmanagement immer multidisziplinär ausgerichtet sein - Mediziner, Sozialarbeiter, Pflegende, Angehörige und Leistungserbringer einbeziehen, die an der Betreuung eines Patienten beteiligt sind.

Seit 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt oder nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen ein Entlassmanagement zu organisieren. Dazu gehört, dass sie feststellen, welche ambulanten Leistungen unmittelbar nach der Klinikentlassung erforderlich sind und diese einleiten. Die Aspekte Versorgungsqualität und Wohnortnähe sind dabei untrennbar. Als regionaler Gesundheitsdienstleister mit hoher Patientenorientierung verstehen wir uns als Partner für Klinik und Patient.

Unsere Mitarbeiter sind auf den Abstimmungsdialog mit den Beteiligten im Rahmen eines koordinierten Entlassmanagements vorbereitet. Unsere Herstellerneutralität sichert die Versorgung mit den besten Produkten, die am Markt verfügbar sind.

Die enge Abstimmung mit den weiteren am Entlassmanagement beteiligten Leistungserbringern wird unterstützt durch unsere regionale Vernetzung. Dabei profitieren Sie von der routinierten Abstimmung weniger Beteiligter.

Unsere Leistungen:

für das Krankenhaus

  • Ermittlung des ambulanten Versorgungsbedarfes des Patienten vor Entlassung
  • Erstellung eines vollständigen Versorgungsvorschlages
  • Organisation der Versorgung hinsichtlich des gesamten festgestellten Bedarfes (medikamentösen Therapien, Ernährung, Wundversorgung, Stomaversorgung, Hilfsmittel, Rehatechnik, Pflege)
  • Dokumentation und Kommunikation sämtlicher Vorgänge des Entlassmanagements
  • Durch Verknüpfung des stationären und ambulanten Bereiches wird der Patient umfassend versorgt. Dadurch kann die Krankenhausverweildauer reduziert und das Risiko eines erneuten stationären Aufenthaltes minimiert werden

 

für den Patienten

  • Vorbereitung des Patienten im Krankenhaus auf die Zeit nach der Entlassung bereits im Krankenhaus
  • Unterstützung des Patienten bei der Anwendung der für ihn notwendigen Produkte
  • Unterstützung im Umgang mit Pflegediensten, niedergelassenen Ärzten, Krankenkassen und Versorgern

 

für die Kostenträger

  • Versorgung von Patienten nach wirtschaftlichen Kriterien – keine Über- oder Unterversorgung
  • Vermeidung von wiederholten Krankenhausaufenthalten
Palliativversorgung

Palliativ Care (Palliativversorgung) stellt ein umfassendes Konzept zur Betreuung unheilbar kranker Menschen und ihrer Angehörigen dar, das mit dem Ziel des Erreichens einer bestmöglichen Lebensqualität verbunden ist. Aufgabe der Palliativversorgung ist es dabei, quälende Symptome wie Schmerz, Angst, Appetitlosigkeit, Erbrechen vorzubeugen und zu lindern. Wir beraten und versorgen Patienten und Angehörige bei fortschreitenden, oft nicht heilbaren Erkrankungen wie Krebs, Multipler Sklerose sowie nicht bösartigen Erkrankungen, bei denen eine Therapie der Krankheitsursachen nicht mehr möglich und die Lebenserwartung begrenzt ist.

Unsere Leistungen

  • Bei Bedarf Vermittlung von spezialisierten Pflegediensten und Pflegeleistungen
  • Überleitungsmanagement aus der Klinik für alle Versorgungsbereiche
  • Belieferung mit Analgetika; individuell im Sterillabor eingestellte PCA mit modernen Pumpsystemen
  • Belieferung, Betreuung und Dokumentation von Infusionen und Ernährungstherapie über Ports und ZVKs
  • Individuelle Herstellung von parenteraler Ernährung im Sterillabor (Compounding)
  • Schnelle Belieferung mit kurzfristig benötigten Medikamenten
  • Fachgerechte Versorgung von Problemwunden
  • Anleitung pflegender Angehöriger
  • Schulungskonzepte
Zytostatikaherstellung (Waage Apotheke)

Unsere Partnerapotheke, die Waage Apotheke am Kurfürstendamm, stellt in enger Zusammenarbeit mit onkologischen Praxen individuelle zytostatikahaltige Infusionstherapien im Reinraumlabor her.

Die Beratungsleistungen umfassen:

  • Beratung zu Herstellung und Qualität von Zytostatikainfusionen
  • Fragen zu den individuell verordneten Arzneimitteln und Zytostatika
  • Beratung bzgl. der Abrechnung mit den Krankenkassen.

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Dr. Egbert Drutschmann


(030) 761 06 89-14

Zertifiziertes Versorgungsmanagement

Zertifiziertes Versorgungsmanagement

Zert.Nr. 00058V_VM00001_01_2017

Zertifizierte Qualität nach DIN EN ISO 9001:2015

Zertifizierte Qualität nach DIN EN ISO 9001:2015